*** Aktionen in Brandenburg ***
Proteste damals 2010 und 2009

13.10.2018 blauer Robur-Bus des RBB in Crussow

Leider ist der Unmut der Leute in der Sendung nicht rüber gekommen. Die wichtisten Personen wie BM, M. Bischoff, Landesregierung haben abgesagt. Es wäre wichtig, dass das Thema gründlich aufgearbeitet wird, denn so kann es nicht weitergehen.

Bilder


07.10.18 offener Brief an Frau Nahles
Offener Brief an Frau Nahles (SPD-Fraktion) bzgl. der geplanten Sonderkontingente Windkraft, trotz der Kritik des Bundesrechnungshofes. Hat die Bundesregierung wirklich so wenig Sachverstand? ->Link

27.09.2018 landesweite Kampagne gestartet -
das wahre Bild Brandenburgs

Antwortet auf Imagekampagne des Landes Brandenburg. Die im Frühjahr 2018 von der Landesregierung vorgestellte Imagekampagne "Brandenburg. Es kann so einfach sein." zeigt nicht die Realität des Landes. Landesweite Kampagne gestartet - das wahre Bild Brandenburgs - Pressekonferenz ->

Wir zeigen das wahre Bild!       weitere Infos -> Link

24.09.2018 - Aufstand der Landbevölkerung
143 Bürgermeister und Ortsvorsteher aus Brandenburg haben diesen offenen Brief an Herrn Woidke unterzeichnet. ->Link Sie fordern ein sofortiges Moratorium und die Abschaffung der Privilegierung der Windkraft im BauGB.

17.07.2018 RBB - TÜV für Windkraftanalgen

nach 2 Jahren werden noch Fetzen von havarierten Rotorblättern gefunden. Von dem Öl alter Anlagen und den zunehmenden Bränden wurde leider nicht berichtet. Aber die Bilder der riesigen Windfelder sind abschreckend.

07.07.18 Windfirma provoziert
Die Windfelder um den "staatlich anerkannten Erholungsort" Angermünde waren in der Regionalplanung sehr umstritten, es wurden 360ha als WEG ausgewiesen. Aber für den Investor gibt es dennoch Anlass zum Feiern, er profitiert weiter von den Subventionen und bekommt auch Geld, wenn die WKA von der Bundesnetzagentur abgeschaltet werden. Vernunftkraft ist vor Ort und klärt auf ->

TV-Uckermark berichtet
->MOZ

30.06.18 Podiumsdiskussion Kremmen
Über 100 Bürger verfolgten die Podiumsdiskussion auf dem Spargelhof Kremmen zum Thema Windkraft im Wald und Begründung gegen den weiteren Ausbau der Windkraft aus energiepolitische Sicht. Eingeladen hatten der Spargelhof Kremmen und der Landschaftsförderverein Rhinluch e.V. Info und Statement finden sie hier ->Link MOZ-Bericht ->Link
weitere Bilder....

28. Juni 2018 Anträge im Landtag Brandenburg abgelehnt

Vertreter der BIs verfolgten die Sitzung zu den Anträgen der BVB/FW im Landtag in Potsdam und waren geschockt.

Die Redebeiträge der Landesregierung (SPD/Linke) kann man sich sparen, denn den Bürgern wird überhaupt nicht mehr zu gehört, dann kann man sich auch Anhörungen zur Akzeptanz sparen, denn die eindeutige Forderung ist ein MORATORIUM! Aber nicht mal auf höher Abstände und Windkraft aus dem Wald geht man ein.
Die Redebeiträge vom 27.06.18 zu den Akzeptanz-Maßnahmen der SPD/Linke kann man hier verfolgen: https://www.rbb-online.de/imparlament/brandenburg/2018/27--juni-2018/27__juni_2018_-_63__Sitzung_des_Brandenburger_Landtags1.html
An der Wertschöpfung vor Ort scheitert die Akzeptanz sicher nicht. Wenn die Kommunen mit Einnahmen durch die Windkraft spekulieren, findet in den Parlamenten keine sachliche Diskussion mehr statt und die Abgeordneten in der SVV kippen alle um, zu Lasten der Bürger die mit den gesundheitlichen Belastungen leben müssen und zu Lasten der Natur.
https://waldkleeblatt.de/2018/04/18/akzeptanz-fuer-windenergie-staerken-anhoerung-im-brandenburger-landtag-zur-einrichtung-einer-servicestelle-fuer-windenergie/

Hörenswert sind die Redebeiträge von BVB / CDU / AFD zum Antrag von BVB/FW-Überprüfung des weiteren Ausbaus der Windkraft am 28.06.18!

https://www.rbb-online.de/imparlament/brandenburg/2018/28--29--juni-2018/28__juni_2018_-_64__Sitzung_des_Brandenburger_Landtags1.html

Schon aus Prinzip wurden alle Punkte von rot/rot abgelehnt. Man beachte die Abstimmung am Ende des Teil2.
http://www.vi-rettet-brandenburg.de/images/LandtagTeil2_2018.mp4/view
Obwohl die Grünen in der Sitzung erklären, sie sind auch gegen Windkraft im Wald wurde der entsprechende Antrag abgelehnt. Wie verlogen ist das denn?


 

25. Juni 2018 Anhörung im Wirtschaftsausschuss des Bundestags
Zur Anhörung im Wirtschaftsausschuss des Bundestages wurden 2 Bürgerinitiativen (BI Friedländer Wiese, BI Crussow) zum Antrag der Grünen auf Sonderausschreibungen für Windkraft- und Photovoltaikanlagen gehört.

https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2018/kw26-pa-wirtschaft-windenergie/560264 
Resümee: es wurden nur Fragen gestellt, die in max. 5 min. Redezeit beantwortet werden konnten. In 5 min. Redezeit kann man aber nicht die Welt bewegen, dennoch war es gut das Bürger über die ökologischen Auswirkungen (Natur, Gesundheit,…) der Windkraft berichten konnten. Die Stellungnahmen (vor allem von Prof. Schwarz der BTU Cottbus) findet man hier:
https://www.bundestag.de/ausschuesse/a09_WirtschaftundEnergie/Anhoerungen/inhalt-eeg-anhoerung/560036

->Das Protokoll mit eigenen Markierungen (für den schnellen Überblick) zur Auswertung hier ->Link. Ebenso die erwähnte Karte. Wie immer wird es so sein, dass sich jede Partei Ihre „Wahrheit“ sucht. Einige Aussagen und Vorstellungen sind allerdings schon hanebüchen. Die Sonderausschreibungen sind erst mal vom Tisch, aber sie stehen im Koalitionsvertrag, sind also nur aufgeschoben. Für ein Umdenken in der Energiepolitik sind wohl noch viele Anhörungen nötig.

03.Juni 2018 Waldwanderung gegen WKA in Bliesendorf
Ein gelungener und gut besuchter 7.Aktions- Familienwandertag "Rettet unseren Wald"mit Waldfest fand am 03.06.2018 in Bliesendorf statt. Lesen sie mehr in der PM -> Bilder

28.05.2018 Demo zur Regionalversammlung in Seelow
Trotz massiver Proteste wurde von der Regionalversammlung Oder-Spree der neue Regionaplan beschlossen. Viele Regionalräte äußerten sich, sie hätten die Wahl zwischen Pest und Collera. Was leider so nicht stimmt, man hätte die kritischsten WEG herausnehmen können. Aber es zeigt sich mal wieder, es sind die landespolitischen Rahmenbedingungen, die geändert werden müssen. ->Link Der RBB berichtete ->Link und hier die MOZ ->Link. Weitere Infos auf Carzig.net

23.05.2018 Wann hat Brandenburg genug Windräder?
Das Kulturradio des RBB fragt - Was bringen die Windräder dem Land? Eine Diskussionsrunde im Radio zu einem viel diskutierten Thema. W.Ludwig und R.Ebeling wurden zugechaltet und konnten die Sicht der Bürgerinitiativen vermitteln. Redebeitrag zum nachhören ->

 

26.04.2018 Strategiebesprechung und 10 jähriges Jubiläum der VI "Rettet Brandenburg"
In Posdam trafen sich Bürgerinitiativen aus Brandenburg anlässlich des 10 jährigen Bestehens der Bürgervereinigung -VI "Rettet Brandenburg"- Pressemitteilung


10 Jahre kämpfen Bürger in ländlichen Regionen für die Erhaltung der Natur, der Landschaft und Lebensbedingungen. Sie warnen vor einer technogenen Überprägung mit riesigen Windkraftanlagen.
Es wurden Strategien in Vorbereitung der Landtagswahlen 2019 beraten, denn die Politik handelte bis heute nicht! Nicht mal auf Kompromisse laut Volksbegehren wollte man sich bis jetzt einlassen.

23.04.18 Demo in Fürstenwalde - Windpläne ausgepfiffen
die MOZ berichtete ->Link


18.04.18 Anhörung im Ausschuss für Wirtschaft und Energie im Landtag

Der brandenburgische Landtag beschäftigte sich mit der “Akzeptanz für die Windenergie”. Anlass dazu war ein Antrag der Fraktion der GRÜNEN, der vorsieht, mit Steuergeldern eine neue Servicestelle” zu schaffen.
Bericht: ->Link  /  Presse: "Die Akzeptanz ist verspielt" ->Link "Viel Gegenwind..." ->Link  /  Redebeitrag von W.Plarre (VI) ->Link und M.Limburg ->Link

 

12.04.18 Diskussionsrunde mit MdB J.Koeppen und K.Dörk
Die Bürger sagten was Sie von einem Landrat(in) erwarten. Nicht nur wir sagen: Es reicht!!!

19.03.18 Einen Ausflug in die Bundespolitik
Vertrer der BI Carzig und Walkleeblatt besuchten am 19.03.2018 die Veranstaltung mit dem Titel: „Akzeptanz der Windkraft vor Ort stärken – neue Modelle in der Debatte“fand im Paul-Löbe-Haus des Bundestages. Eine kritische Auswertung finden Sie hier ->Link

22.01.2018 Der russische TV-Sender Izvestia war zu Gast
bei uns in Brandenburg



Der russische TV-Sender Izvestia war zu Gast bei uns in Brandenburg und berichtet über die deutsche Energiewende.
Der volle Zusammenbruch der so genannten alternativen Energiequellen muss in Europa anerkannt werden. In Deutschland sind moderne Don Qihots in den Kampf mit den Windmühlen eingetreten, im buchstäblichen Sinne. Die Energieerzeugung, die bisher als völlig sichere dargestellt wurde, ist tatsächlich echt todbringend geworden. Wegen des ständigen Booms sterben die Tiere und Vögel, und die Psychiater behaupten, daß schrecklicher Lärm die Leute verrückt macht und sie sogar zum Selbstmord drängt. Unser europäischer Korrespondent Vitaly Cheshchukhin schätzte die Wahrscheinlichkeit ein, dass Europa in volle Dunkelheit eintaucht, wenn das Land nicht auf die Windenergie verzichten wird.
http://ren.tv/novosti/2018-01-22/uchenye-vetryanye-melnicy-okazalis-smertonosnym-psihologicheskim-oruzhiem

14.01.2018 Protestwanderung Wandlitz
Und wieder demonstrierten besorgte Bürger, um die Industriealisierung unserer Wälder zu verhindern. Es kamen über 300 Leute zusammen um sich gegen Windkraft, insbesondere in Wälder, wie z.B. im Liepnitzwald zu wehren. Immer wieder wird ein Ausbaustopp der Windkraft gefordert, aber ohne Erfolg. Wie so verschweigt die Politik diesen Protest? Es sind wohl Fake-News die das Handeln der Politik bestimmen. Hans-Jürgen Klemm (Sprecher der BI) sprach in seiner Rede die Mißstände des Windkraftausbaus an. MOZ und RBB berichteten. Bilder->Link

07.01.2018 Demo zu den Sondierungsgesprächen in Berlin
Ca. 50 windkraft-kritische Mitstreiter demonstrierten vorm Willy-Brandt-Haus (SPD-Zentrale) in Berlin für ein Umdenken in der Energiepolitik. Es wurde u.a. auf die Forderungen der Resolution an Frau Merkel verwiesen. ->Pressemitteilung<-
Bilder und Bericht hier ->Link

04.12.2017 Demo zur Regionalversammlung Frankfurt(Oder)
Zur Regionalversammlung Oderland-Spree protestierten Bürger aus der Region gegen den weiteren Windkraftausbau. Jedem Regionalrat wurde das Vernunftkraft-Kompendium zum Tema Energiewende überreicht. Hoffentlich verstehen sie es. Es reicht schon lange in Brandenburg! Bilder hier ->Link
Die MOZ berichtete

25.11.2017 Jahreshauptversammlung - VERNUNFTKRAFT
mit Vertreter von Bündnissen und Landesverbänden aus allen Flächenbundesländern

Die MAZ berichtete

04.11.17 Windkraftsymposium mit Freiherr Enoch zu Guttenberg
Brandeburger Bürgerinitiativen luden nach Wünsdorf (Zossen) zu einem Windkraftsymposium mit hochkarätiger Besetzung. Es soll ein Signal an die Politik von dieser Veranstaltung ausgehen, daher wurde von fast allen Teilnehmern diese Resolution unterschrieben. Diese großflächige Natur- und Landschaftszerstörung, die gerade in Deutschland stattfindet muss beendet werden. Und die Sinnhaftigkeit des weiteren Windkraftausbaus muss in Frage gestellt werden. Videos und weiter Infos finden sie ->hier

20.10.2017 Demo anlässlich des Frimen-Jubiläums der Energiequelle GmbH
Die Windfirma Energiequelle GmbH feierte in Kallinchen im Oktober Ihr 20-jähriges Firmenjubiläum. Was wir von Ihren Windwahn halten, brachten engagierte Bürger vor zum Ausdruck.

"Wind im Wald" war der Titel im MAFZ Erlebnispark Paaren
29. Sep. 2017- Der Bioenergiedorf - Coaching Brandenburg e.V. veranstaltet gemeinsam mit dem Bundesverband Wind Energie e.V. Landes verband Berlin - Brandenburg und der MAFZ Märkische Ausstellungs - und Freizeitzentrum GmbH in Paaren im Glien im Rahmen der Märkischen Waldtage die 3. Konferenz „Wind im Wald“. Dr. W.Ludwig vertrat den Standpunkt der Bürgerinnitiativen ->Link . Am Ende der Veranstaltung wurde doch darüber nachgedacht, ob Windkraft die richtige Technologie ist.

Menschenkette in der Nauener Platte-09.09.17
Auf der L91 bei Nauen bildeten über 250 besorgte Bürger eine Menschenkette und fordern den sofortigen Bau-Stopp weiterer Windkraftanlagen in Brandenburg. Sie wollen ein Zeichen setzen für die betroffenen Bürger an Windfeldern, deren Gesundheit u.a. durch Infraschall belastet wird, für die unzähligen getöteten Vögel und Fledermäuse, die mit Windrädern kollidieren sowie gegen die weitere Zerstörung unserer einmaligen Natur- und Kulturlandschaften und Wälder. weitere Infos hier

Demo in Zossen 05.09.17
-Bilder- ca. 90 Bürger demonstrierten vor dem Zossener Hotel "Berlin" gegen die Pläne für 8 Windindustrieanlagen - Beratung hinter verschlossenen Türen. Es fand ein Scopingtermin statt (Abstimmung des Investors mit der Genehmigungsbehörde) Die Bürger waren außen vor. Selbst der Ortsvorsteher der Gemeinde Glienick bekam keinen Platz in diesem Gremium.

29.08.2017 Infostand zur Wahlveranstaltung von Dr. Angela Merkel
anlässlich des Wahlkampfauftrittes von Frau Dr. Merkel in der Stadt Brandenburg haben VK,VI und Waldkleeblatt e.V. einen Infostand betreut. Hauptsächlich mit Touristen sind wir in sehr interessante Gespräche/Diskussionen gekommen. Wir nutzten die Veranstaltung, um auf das Problem Windkraft aufmerksam zu machen. Hier kam speziell die ausländische Presse auf uns zu (Frankreich, Slowenien, RT-News). Frau Dr. Merkel kam 19:00 Uhr auf die Bühne, über Energiepolitik hatte sie nicht gesprochen. Hier ist der Film-Bericht über die gesamte Veranstaltung verfügbar.

mehr Bilder

24.Aug.2017 Infoabend mit Prof. Vahrenholt in Herzberg
Angesichts der Ausweisung WEG 41 hatte man in Herzberg (Kreis Elbe-Elster) zu einer Infoveranstaltung eingeladen. Unter dem Motto "Windenergiewende - kritsche BetrACHTUNGen" wurde von Prof. Vahrenholt über die Mißstände des weiteren Windkraftausbaus informiert. Im Podium diskutierten W.Plarre, G.Rauhut, Prof. Vahrenholt, W.Haase und I.Schülzke(BVB/FW) zu den Themen:
Infragestellung des weitere WKA-Ausbaus / Gesundheitsgefährdung / Einfluss auf die Politik
Bericht

02.07.2017 Anti-Windkraft-Aktion in Kremmen
Naturschutz statt Naturzerstörung - KEINE WINDRÄDER IN UNSEREM WALD! Das war das Motto der Anti Windkraft Aktion in Kremmen. Eine Informations- und Fotoausstellung zum Thema Windkraft im Wald, in keinem Wald! ->Link

26.06.2017 Antenne Stammtisch-Wittstock
Der Ausbau der Windkraft in Brandenburg führt an vielen Orten zu heftigem Streit. So auch im Nordwesten von Brandenburg. Beim Antenne-Stammtisch redeten wir gemeinsam mit Entscheidungsträgern und Betroffenen darüber. Es wurden die Ängste und Sorgen der Anwohner, aber auch die Zukunft der erneuerbaren Energien thematisiert.->Antenne Brandenburg
Auswertung hier http://www.vi-rettet-brandenburg.de/intern/nachrichten/antenne-stammtisch-angst-vorm-windrad

24.05.2017 Thesenanschlag vor dem Brandenburger Landtag
Im Rahmen einer Aktion der windkraftkritischen Bundesinitiative Vernunftkraft e.V. wurde heute in fast allen Bundesländern von den Landesverbänden vor ihren Landtagen ein symbolischer Anschlag von 10 Thesen zur Energiewendepolitik, so auch in Potsdam, durchgeführt. wieter Infos hier ->Link

10.05.2017 Themenabend Energie in den Ministergärten in Berlin
Vorträge von Herrn Altmann (Vorstand der LEAG) verwiesen auf die Versotrgungssicherheit der Kohle. IN den Diskussionen wurde eine ehrliche Debatte zur Einergiewende gefordert. Für Brandenburg wurde eine Reduzierung der Flächengröße bzw. Deckelung für Windkraft versprochen. Nur dem müssen auch Taten folgen. Wir fordern weiterhin ein sofortiges Moratorium des WKA-Ausbaus.

05.05.2017 Demo zur Umweltministerkonferenz in Bad Saarow
Am Freitag zur Umweltministerkonferenz in Bad Saarow durften wir eine tolle Demo erleben. Leider gab es vom Umweltminister Herrn Vogelsänger aus Brandenburg kein Verständnis. Seine Äußerungen konnten nur Kopfschüttel hervorrufen.

Berichte, Bilder und TV-Beitrag findet man hier: vernunftkraft
und hier: vi-rettet-brandenburg

Dieses Lied könnte zum Hit werden: „Wehrt Euch, leistet Widerstand, gegen Windkraft aus dem ganzen Land….“

Mit dem was wir heute wissen, darf kein einziges Windrad mehr gebaut werden.

STOPP des weiteren Windkraftausbaus! In Brandenburg und in Deutschland.


25.04.2017 Fachgespräche - Infraschall durch Windkraftanalgen mit BVB/FW

Das Problem der gesundheitlichen Auswirkungen von Windkraftanlagen (WKA) wird unzureichend beachtet. Geforderte Feldstudien werden nicht durchgeführt. Gerade bei den größeren WKA verschieben sich die Emmissionen in den Infraschallbereich und die Betroffenen haben darunter zu leiden. ->Link

24.02.2017 Energiepolitischer Dialog der CDU-Bundesfraktion
Vertreter der VI "Rettet Brandenburg" und VERNUNFTKRAFT nahmen an der Veranstaltung der CDU-Fraktion in Berlin teil, Berichte finden Sie hier ->Link und hier ->Link

19.02.2017 VERNUNFTKRAFT. Arbeitstreffen in Berlin
Die aus allen Bundesländern angereisten Delegierten beschlossen verschiedene
bundesweite Aktionen zur Bundestagswahl ->Link

  

13.02.2017 Vortrag vor Schülern des Angermünder Gymnasiums
Als Expert beteiligten sich H.Konipanzki,D.Grenz,R.Ebeling,F.Bretsch,Hr. Ehrenhofer,Hr.Peters an einer Diskussionsveranstaltung in Angermünde zum Thema Windkraft. Also ein Kreuzfeuer der Argument. Den Vortrag finden sie hier.
  

15.01.2017 Waldwanderung gegen Windkraftausbau in Wandlitz
->Link ->Fotos

07.11.2016 Einladung der Deutschen Wildtierstiftung
Die Deutsche Wildtierstiftung hatte zum parlamentarischen Abend eingeladen, mit spannenden Vorträgen von Dr.Krüger über die PROGRESS-Studie und Dr. Moore (Greenpeace) über den Zusammenhang CO² und Klima
  

26.10.2016 Erörterungstermin zum WEG Weslow-Angermünde
Nach ca. 6h gab es keine zu behandelnden Einwände mehr. Es wurde jeder Einwand besprochen und die Einwänder konnten sich zu jedem Einwand äußern. Eine Beschränkung der Redezeit gab es nicht und es wurden auch Bilder zur öffentlichen Vorführung(Beamer) zugelassen.
Zusammenfassend sind es aber polit. Entscheidungen die das Genehmigungsverfahren bestimmen, denn wenn Erlässe und Gesetze nicht angepasst werden, scheitert jede Begründung. ->Link

15.10.2016 Demo vorm Landesparteitag der SPD in Potsdam
warum?
Leider wurden die Forderungen des Volksbegehrens "WKA aus dem Wald und höhere Abstände zur Wohnbebauung" nicht erfüllt. Die Sinnhaftigkeit des weiteren Ausbaus der Windkraft zu Lasten von Mensch und Natur muss in Frage gestellt werden. Daher fordern wir einen sofortigen Ausbaustopp!
Der RBB berichtete ->Link

10.09.16 Walddialog in Potsdam
Die Schutzgemeinschaft deutscher Wald lud BWE, Naturschutzvereine, BIs und Forst zu einem Walddialog, um über die Problematik WKA im Wald zu diskutieren. Bei einer beeinflussten Fläche von 9ha pro WKA und einem geplanten Ausbau in Wäldern auf ca. 20.000 ha in Brandenburg, sind die Auswirkungen verheerend. mehr Infos hier ->Link

Aug. 2016 Jahreshauptversammlung - VERNUNFTKRAFT
mit Vertreter von Bündnissen und Landesverbänden aus allen Flächenbundesländern

Eröffnung des Kompetenzzetrums in Berlin
Am 29.Juni 2016 wurde in Berlin das Kompetenzzetrum Naturschutz und Energiewende eröffnet. Hier soll versucht werden, Kompromisslösungen für den Ausbau der erneurebaren Energien zu schaffen. Es werden jetzt bereits erhebliche "Kompromisse" für Mensch und Natur eingegangen, insbesondere bei der Windkraft, die nicht mehr vertretbar sind.
Wir übergaben Umweltministerin Frau Dr. Hendricks den Johannesberger Appell und klärten über Mißstände der Energiepolitik auf. In Ihrem Vortrag galt die "Dekarbonisierung" als beschlossen Sache.
   

Aktionen zum Volksbegehren vom 07. Jan. - 06. Juli. 2016
finden sie hier -> Link
der RBB berichtete

Infostand zum Volksbegehren in Prenzlau

Empfang der Regionalräte am 11.04.16 in Eberswalde zur Regionalversammlung
MIt einer Mahn- und Proteststunde zum "Empfang" der Regionalräte zur 29. Regionalversammlung Uckermark-Barnim wurde versucht die Regionalräte umzustimmen. Leider erfolglos und so wurde der Regionalplan zugunsten der Windlobby mit 48 WEG beschlossen.
Noch am selben Tag wurde eine Gegendemo der Windfirmen mit seinen Mitarbeitern orgnisiert und auch noch von der Polizei genehmigt. Es gab heftige Diskussionen.
-> ausführlicher Bericht von BVB/FW
->der RBB berichtete
    
Bericht der MOZ

Aktionstag zum Volksbegehren am 09.04.16 in Potsdam
  
Bilder und Zusammenfassung:
http://www.vernunftkraft.de/aufklaerung-in-potsdam/

Ein Aktionstag mit Unterstützung von CDU, BVB/FW und AFD

Johannisbereger Energiegipfel am 27.02.16 im Rheingau
Auch Vertreter Brandenburgs waren in Johannisberg vertreten, um den Appell der Vernunft zu unterstützen. Der Saal war bis auf den letzten Stuhl voll. Es waren Vertreter aller Landesverbände von VERNUNFTKRAFT anwesend. Die Rede von Enoch Freiherr zu Gutenberg war sehr mitreißend, das Publikum erhebte sich und gab ein Standing Ovation. Es waren sehr bewegende Momente. Die Politik kennt die Faktenlage und Zahlen zu den Erneuerbaren (EE), nur warum handelt sie nicht?
http://www.vernunftkraft.de/symposium

Auftaktveranstaltung zum Volksbegehren-Windkraft am 09.01.2016 in Potsdam
Vertreter der Brandenburger Bürgerinitiativen drängten in den überfüllten Saal in Potsdams Mitte und folgten den Fachvorträgen von Hernn Prof. Vahrenhold, Herrn Dr. Ziegler, Herrn tempel (Waldbesitzer) und Herrn Dr. Rasim. Auch Vertreter der Landesparteien gabe kueze Statements. Die Vertreter der Linke und Bündnis 90/Grüne blieben der Veranstaltung fern, trotz mehrfacher Einladung. Anschließend wurden 1000 Plakate und 100.000 Postkarten an die BIs verteilt. Einen ausführlichen bericht finden sie auch hier ->Link und Bilder hier

Demo vorm Landesparteitag der SPD am 28.11.15
Knapp 50 Vertreter des Landesverbandes „Rettet Brandenburg“ setzten sich für unserer Forderungen nach größeren Abständen von WKA zu Wohngebäuden und gegen die Errichtung von WKA in Wäldern ein. Ein entsprechender Antrag nach höheren Abständen kam heute auf dem Parteitag zu Abstimmung.

Den SPD-Abgeordneten wurde die Karte "Brandenburgs Zukunft" übergeben, um denen das Ausmaß der jetzigen Energiepolitik in das Bewusstsein zu rufen.

Parallel dazu wurde ein Demo von Greenpeace gegen Braunkohle veranstaltet, ohne zu wissen das die konventionellen Energieträger weiter unsere Energieversorgung sichern müssen. Aber evtl. ergibt sich ja mal eine Gesprächsrunde zu diesem Thema.

Kundgebung in Frankfurt (Main) am 10.10.2015
Am 10.10.2015 trafen sich Bürger aus fast allen Bundesländern vor der Paulskirche in Frankfurt (Main) zu einer Kundgebung gegen den Windwahn in Deutschland. Auch Vertreter der Volksinitiative „Rettet Brandenburg“ waren zahlreich vertreten. Es wurde von den Rednern sämtliche Missstände der Energiewende, die zu Lasten von Mensch und Natur von einigen unbelehrbaren Politikern vorangetrieben wird, aufgezeigt. Es gab unter anderem kurze Einblicke zu den Windkraftplanungen aus den anderen Landeverbänden (13 Bundesländer waren vert
reten). Unter den Motto „Energiewende Erkennbar Gescheiter“ war man sich einig, so kann es nicht weitergehen und die Politik wurde zum Handeln aufgefordert. Stoppt den Windwahn und die Zerstörung von Heimat und Landschaft. Und man war sich einig Gemeinsam sind wir stark – wir schaffen das.
->Link

Beratung am 25.09.15 nach Ablehung der VOLKSINITIATIVE
... und da saßen wir wieder beisammen - wie die Weisen - Guter Rat teuer? nein ! Wir packen es an und verstärken unser Bündnis.

im Landtag am 25.09.2015

Mitglieder der VI bei der Beratung im Auschuss am 10.09.15 vor Ort

Anhörung vorm Ausschuss für Infrastruktur und Landesplanung im Landtag
Am 01.09.2015 durften 5 Vertreter der Voksinitiative "Rettet Brandenburg" im Landtag während einer Anhörung die Forderungen zu „10-H“ und „WKA aus dem Wald“ erläutern. In der Anhörung kamen nicht nur die Forderungen der VOLKSINITIATIVE zur Sprache, auch das große Thema der Energiewende wurde angesprochen und die Sinnhaftigkeit des weiteren WKA-Ausbau. Auch das Thema Flächenreduzierung und der dringende Apell die Energiestrategie des Landes Brandenburgs zu ändern. Die Dauer der Anhörung von 2,5h lässt die Brisanz erkennen.

09.07.2015 Übergabe der 33.335 Unterschriften für die VOLKSINITIATIVE
damit muss sich der Brandenburger Landtag mit den Forderungen nach mindestens 10-H Abstand und WKA raus aus dem Wald befassen. Evtl. könnte es schon Mitte September auf der tagesordnung der Landtagssitzung stehen. .... Bilder ->Link

Energiegipfel in Wünsdorf
Am 22.06.15 wurde von der Volksinitiative "Rettet Brandenburg" ein Energiegipfel mit den Vertretern aller im Landtag vertretenen Parteien des Landes Brandenburg organisiert. Wie zu erwarten war, es wurde ein überaus emotional aufregender Energiedialog für alle Beteiligten. Details


1. Brandenburger Energiedialog - Vortrag Dr. Nikolai Ziegler ->Link
- Vortrag Prof. Joachim Weimann ->Link

Protest in Wandlitz - RBB Robur-Tour 02.06.15
http://www.rbb-online.de/brandenburgaktuell/archiv/20150602_1930/robur-tour-windraeder-liepnitzsee.html

Protest vor der 5. PA-Sitzung in Angermünde
am 26.05.15 wurde das WEG Wandlitz unter großem Protest dem Planungsausschuss vorgestellt, leider hat die RPSt nicht auf diese WEG verzichtet, trotz gut begründeter Belange. Am 23.06.15 soll dann das umstrittene WEG Crussow vorgestellt werden.
Der Protest wurde unterstützt von den BVBFW, die Bürger sagen danke.
    

Unterschriftenaktionen für die VOLKSINITIATIVE in Brandenburg 2015

14.05.2015 Neuzelle zum Bibulibustag über über 500 Unterschriften
Schwedt
CDU-Parteitag
Hafenfest Neuruppin

 

25.04.2015 Demonstration gegen die soziale und ökologische Unvernunft in Berlin
Von der IGBCE wurde eine Großdemo mit über 15.000 Beteiligten organisiert, die wir unterstützten. Es werden die völlig falschen Weichenstellungen der Bundesregierung kritisiert, Wer kurzfristig aus der Kohle aussteigen will, riskiert eine sichere und bezahlbare Energieversorgung. Es war eine Gelegenheit die Menschen für die energiepolitischen Fehler zu sensibilisieren und für vernünftige Positionen zu werben.125.000 Unterschriften gesammelt.
Ein guter Tag auch um Unterschriften für die VOLKSINITIATIVE zu sammeln, Vormittags auf dem CDU-Parteitag und Nachmittags auf der DEMO.
            

18.03.2015 Demo vorm Landtag Potsdam
Showdown vorm Landtag
von der Volksinitiative „Rettet Brandenburg“ wurde eine Demo vorm Landtag Potsdam organisiert, um auf die Forderungen der Unterschriftensammlung (VOLKSINITIATIVE) aufmerksam zu machen.

 

13.-14.03.15 Windkraftgipfel in Warnemünde
mit heftiger Kritik an der Energiepolitik

... sie sehen das falsch ...
... sie haben die Menschen vergessen ...

 

31.01.2015 Bürgerversammlung aller BIs
Am 31.01.15 trafen sich 79 BIs aus Brandenburg in Wünsdorf zur Jahresversammlung. Es wurde die Volksinitiative gegen Windräder im Wald und für den 10-fachen Höhenabstand zwischen Windrad und Wohnbebauungund gestartet und Unterschriftslisten ausgegeben. ->Bilder + Bericht

13.12.2014 Demo vorm Landesparteitag der SPD
die jüngere Generation der Sozialen Demokraten sind mit Händen in den Taschen, ohne uns eines Blickes zu würdigen und mit offen zur Schau getragenem Desinteresse an den Anliegen des Volkes an uns vorbei. Der Versuch von unserer Seite, ihnen ein Info-Blättchen zu geben, blieb ohne Reaktion ->Bilder

14.11.2014 Wir hatten einen Termin mit MdL U.Schmidt anwesend auch O.Schwers(MOZ). Den Bericht findet man hier: -> Link

05.11.2014 Demo vorm Potsdamer Landtag, um unseren Forderungskatalog an die neue Landesregierung zu untermauern (Bilder)

14.10.2014 Übergabe des Forderungskatalogs der VI im Landtag

Übergabe des Forderungskatalogs + Bild, durch Vorstandsmitglieder der VI, an die Landtagspräsidentin Frau Stark, incl. 89 Schreiben adessiert an alle Abgeordneten des Landtages Brandenburg

21.09.2014 ein toller Tag für die Vernunft
Demo in Hessen

27.08.14 Diskussionsabend in der Staatskanzlei

18.06.14 öffentlicher Brief an Landtagsabgeordnete
Gesetz zur Länderöffnungklausel soll schnell umgesetzt werden und die 10-H Regel zur Anwendung kommen

21.05.14 Anhörung Bundestag
Unsere BI wurde am 21.05.14 im Umweltausschuss des Bundestags als Sachverständiger zum Thema Länderöffnungsklausel gehört -> Link und von VERNUNFTKRAFT Stellung genommen ->Link

02.04.14 Demo von über 50 Bi's in Potsdam
mit der Forderung nach einem sofortigen Aufstellungsmoratorium für Windräder-3500Windräder in Brandenburg, es reicht.Unterstützt wurden wir von Vertretern der CDU-Fraktion.
Organisiert von der Volksinitiative "Rettet Brandenburg" ->Video

19.02.14 Energietour mit Herrn Christoffers

09.01.2014 Gespräch des MWE und der Volksinitiative “Rettet Brandenburg” zur Brandenburger Energiepolitik

30.10.2013 Dienstaufsichtsbeschwerde beim Landtagspräsidenten Herrn Fritsch

14.09.2013 Sunde der Vernunft in Angermünde und ganz Deutschland

04.09.13 Einladung Staatskanzlei n. Berlin

08.08.13 Energietour mit Herrn Christoffers

25.05.13 3.Aktionstag der Volksinitiative"Rettet Brandenburg"

13.04.13 Protest der VI"Rettet Brandenburg" zur Eröffnung der Landesgartenschau in Prenzlau

Bürgerforum am 26.10.2012 in Wandlitz

eine Aktion der BI Uckermark:
  

Wirtschaftsminister zur Energietour in Eberswalde-Protest von der Volksinitiative "Rettet Brandenburg"

Stellungnahme der Stadt Angermünde +
Antwort auf Anfrage

Aktionstag am 05.05.2012 in Potsdam

Bürgerinformation 29.04.2012

Anfrage zur 13. WKA Anlage Crussow +
Antwort1 + Antwort2

Brief an Herrn Platzeck 20.04.2012 +
Antwort

Anfrage zur Befangenheit vom 10.02.2012

Petition der Bürgerinitiative vom 01.02.2012